juli-goes-canada

  Startseite
  Archiv
  Mein VBS
  Canada+Nanaimo
  Die Bewerbung
  Guestmap
  Meine Orga
  **About me**
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chrissi USA 06/07
   Elisa Italien 06/07
   Selly Paraguay 06/07
   *Around the world 06/07*
   Viola USA 06/07
   Sandra USA 06/07
   Mona USA 06/07
   Rebecca USA 06/07
   Carole Costa Rica 06/07
   Ines' Blog
   Nanaimo
   Meine Schule in Canada
   Das tollste Forum das es gibt!=)
   Meine Schule in D'land
   Meine Heimatstadt



Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/juli-goes-canada

Gratis bloggen bei
myblog.de





1.Monat

Hi ihr Lieben!

Nun ist es mal wieder soweit: Eine dieser unpersönlichen und endloslangen Rundmails steht an.Smile Es freut mich sehr, euch erzählen zu können, dass es mir immer noch bestens geht und ich DEN Traum vom Auslands(halb-)jahr erlebe.

Es ist nun schon fast genau einen Monat her, dass ich mich von euch allen verabschieden musste. Ein Monat, in dem ich so viel auf einmal erlebt habe, dass ich gar nicht gemerkt habe wie schnell die Tage an mir vorbei geflogen sind.

Inzwischen ist der Alltag etwas eingekehrt aber trotzdem kann ich euch versichern, dass es alles andere als langweilig wird.

Letzten Freitag war ich auf einem Field Trip, mit allen Austauschschülern des Ortes(zum größten Teil aus Deutschland, teils aus Brasilien und asiatischen Ländern). Sind alle zusammen nach Parksville an den Strand gefahren (einem Nachbarort von Nanaimo), haben dort Barbecue veranstaltet (Lieblingsbeschäftigung vieler Kanadier), am Strand gesessen und die Sonne genossen. Leider hatten wir nicht genug Zeit, alle Neuigkeiten auszutauschen, sodass wir beschlossen haben uns mit den anderen Deutschen der verschiedenen Schulen am Strand in Nanaimo zu treffen. Danach bin ich noch mit Trudy, 2 ihrer Freundinnen und eine meiner Freundinnen essen gegangen.

Samstag hieß es den ganzen Tag lang: Hausaufgaben!! 3 Aufsätze (2mal French, 1mal English) à 2 Seiten sind alles andere als schön. Zusätzlich durfte ich für 2 Tests lernen (von denen ich den einen komplett in den Sand gesetzt hab) und ein Kurzreferat in Französisch vorbereiten. Ich kann euch versichern, dass Schule alles andere als einfach ist und ich euch in nem halben Jahr in Englisch und Französisch wegputzen werde! Wink
Was mein Englisch betrifft stelle ich echte Verbesserungen fest!! Ich ringe nicht mehr ständig nach Vokabeln und meine Aussprache klingt nicht mehr ganz so furchtbar.
Na ja zurück zu meinem Wochenende, abends war ich mit deutschen du kanadischen Freunden zum Bowling.

Sonntag war ich mit Kanadiern und Deutschen schwimmen und Montag stand dann die große Tour Richtung Festland an. Schon morgens früh auf der Fähre, war ich mal wieder hin und weg von der Landschaft. Keine Bilder und Worte können beschreiben wie traumhaft die Gegend ist. Hab erstmal auf der Robson Street (ähnlich wie die Kö) Papis Kreditkarte zum Glühen gebracht (*scherz*), mir einen ersten Eindruck der Stadt verschafft und vor lauter Staunen den Mund kaum zu bekommen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie schön das ist, endlich wieder in eine Großstadt zu kommen. Nach einer Shoppingtour haben wir erst einmal Sightseeing betrieben. Vancouver ist die wohl schönste Stadt in Canada, in Nordamerika, wenn nicht sogar in der ganzen Welt! Gut ich hab zwar noch nicht soooo viele Städte gesehen aber, eine Großstadt die so vielseitig ist kann es nicht oft geben. Berge, das Meer, der Hafen, die ganzen Parks überall umschließen die riesigen sehr modernen Hochhäuser und die Altstadt. Ich habe mich jetzt schon total in diese Stadt verliebt und freue mich riesig auf Thanksgiving wenn ich wieder hinfahre!! Gegen Ende des Tages wurde es etwas stressig. Zwar waren meine Füße nach 8 Stunden auf den Beinen total kaputt aber ich hätte noch eine Ewigkeit durch den Stanley Park oder die vielen tollen Läden schlendern können. In letzter Minute haben wir die Fähre nach Vancouver Island erwischt und sind dort in den Sonnenuntergang Hineingefahren. That was sooo romantic!Smile Ich könnte jetzt stundenlang weiterschwärmen aber am besten höre ich mal auf!Smile Vancouver ist voll mit Touristen und man hat jedes Mal ein „Wow“ Erlebnis wenn man Deutschen begegnet. Man gerät sofort ins Gespräch und es werden die Erlebnisse in Kanada ausgetauscht. Im Schwimmbad hat uns ein Mann, der vor 50 Jahren ausgewandert ist gefragt, was wir denn von den Nazis halten!:-/ Dabei wissen die meisten Kanadier echt viel über die deutsche Geschichte und ein Kanadier auf meine Schule, rennt täglich mit Deutschland Flagge durch die Gegend und zeigt stolz seine Deutsch Kenntnisse(die wir ihm beigebracht haben, könnt euch ja denken was das für Wörter sind;-) ).
Ich gehe jetzt 2 mal die Woche tanzen und bin drauf und dran dort auch liebe Leute kennen zu lernen. Es ist nicht einfach Anschluss zu finden aber so langsam findet man erste Freunde, und teilweise bilden sich die ersten Paare (nein, ich bin und bleibe Single;-) ).

Gleich geht’s mit einer Freundin zu Tim Hortons, denn ich habe ausnahmsweise mal nicht so viele Hausaufgaben auf.

Ihr fehlt mir sehr und ich hab euch ganz ganz doll lieb!!
Eure Juli aus dem schönen Canada

P.S.: Bilder vom Trip sind online, und Pics von Vancouver folgen später:
http://www.pixum.de/members/juliacr
22.10.06 07:06
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gerrit / Website (7.11.06 04:07)
Vancouver Island is just BEAUTIFUL!!!!
Victoria is awesome, too. I've been there for a week this summer. Wish I could go there again!
Hope you have a good time, and, yes... in fact, Vancouver is the best city in Canada (beside Ottawa).

---
Timmys is 1000times better than Starbucks (exept the Frappucino)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung