juli-goes-canada

  Startseite
  Archiv
  Mein VBS
  Canada+Nanaimo
  Die Bewerbung
  Guestmap
  Meine Orga
  **About me**
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chrissi USA 06/07
   Elisa Italien 06/07
   Selly Paraguay 06/07
   *Around the world 06/07*
   Viola USA 06/07
   Sandra USA 06/07
   Mona USA 06/07
   Rebecca USA 06/07
   Carole Costa Rica 06/07
   Ines' Blog
   Nanaimo
   Meine Schule in Canada
   Das tollste Forum das es gibt!=)
   Meine Schule in D'land
   Meine Heimatstadt



Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/juli-goes-canada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Crazy Day

Hi ihr Lieben!

Jetzt ist meine letzte Rundmail mal gerade 2 Tage her und trotzdem hab ich heute so viel erlebt dass ich euch unbedingt davon erzählen muss:

Ersteinmal hatten wir heute Mottotag Pyjama an der Schule. Ja ihr denkt Mottotage, so wie in Deutschland, wo sich eh nur die wenigsten dran halten.
Genau das hab ich auch gedacht und mir keinen Schlafanzug angezogen. Tja falsch gedacht!! Denn mir war nicht klar dass ich mich in Canada befinde, einem Land in dem School Spirit mehr als groß geschrieben wird. So kam es dass ich schon heute morgen im Bus eine der wenigsten war, die eine ganz normale Jeans an hatte. Zwar hatte ich mir auch einen Schlabberpulli angezogen und Flip Flops (so wie die meisten Kanadier übrigens jeden Tag rumlaufen!) aber das war echt nichts gegen die Outfits meiner Mitschüler. Man bekam die dollsten Schlafanzugshosen zu Gesicht, bedruckt mit Simpsons, Spongebob und Co. Selbst meine Englisch lehrerin hatte einen Schlafanzug an!! Verkneift euch mal bitte das Lachen wenn eine Lehrerin im Nachtlook vor euch steht!!

Ich hab mich, mit den anderen Deutschen (von denen einige so mutig waren und sich was das Outfit betrifft dem Mottotag angepasst haben) jedenfalls köstlich amüsiert.
Morgens lief dann Pop Musik durch die Lautsprecher und die News des Tages durchgegeben (letzteres machen die übrigens täglich!!). Da wird man dann mit "Hey NDSS (Kürzel meiner Schule)!" begrüsst und bekommt einen wunderschönen Tag gewünscht.
Dann hieß es Nervenkitzel, denn ich durfte mich vor meiner ganzen French klasse an die Tafel stellen und ein Referat auf Französisch halten. Nicht nur dass ich 30 mehr oder weniger fremde Gesichter vor mir hatte, das ganze musste auch noch auf einer Sprache sein, die mir ja "so sehr" liegt. (Für die jenigen die es nicht wissen: Ich hasse Französisch!!Smile )

Doch ich war erstaunlicherweise gelassen und alles hat bis auf ein paar Verhaspelungen ganz gut gelappt. Ich war natürlich "very proud".
Wer gedacht hat das ich nun einen ganz normalen langweiligen Schultag verbracht habe, hat sich geirrt, denn heute war Terry Fox day. Wer sich jetzt fragt wer der Terry Fox ist:http://de.wikipedia.org/wiki/Terry_Fox Wink

Jedenfalls haben wir alle einen Loonie gespendet (na wisst ihr was das ist!?Smile ) und sind zum Gedenken einmal um die Schule gelaufen. Dabei habe ich für meinen Yearbook (und Lieblings-)Lehrer Mr Lintott jede Menge Fotos geschossen, die dann hoffentlich Ende des Jahres im Jahrbuch erscheinen werden.*g*
Anschließend ging es zurück in die Klassen. Tja und wer sich jetzt denkt:was war denn daran so spannend? Weiterlesen!!

Denn nach einem gestrigen Feueralarm, bei dem wir gelernt haben was im Falle eines Brandes oder Erdbebens zu tun ist (letzteres kommt zwar nie vor aber man weiß ja nie). Plötzlich aber ging heute erneut Feueralarm los. Diesmal waren alle unvorbereitet und wir dachten es wäre eine erneute Übung, da wir am Tag zu vor ja schonmal einen gehabt hatten und die vll testen wollten wie sehr wir bei den Anweisungen aufgepasst hattn. Doch plötzlich rückte, anders als gestern, die Feuerwehr an. Viele freuten sich schon auf ein Probefeuer. Doch wie sich herrausstellte hatte eine defekte Wasseranlagen, die zur Feuerlöschung verwendet werden den Alarm ausgelöst. Also ging es zurück in die Klasse und ich dachte schon eine nrmale Englishstunde verbringen zu dürfen doch weniger minuten, nachdem wir den Raum betreten hatten erklang eine neue Durchsage: "Codestufe 1! Alle Lehrer werden aufgefordert die Türen und Fenster abzuschließen. Dis ist keine Übung!" Meine Englishlehrerin wirkte plötzlich sehr geshockt und giff wie von der Wespe gestochen nach ihrem Schlüssel. Sie schaute auf den Flur auf dem man nur laufende Schüler sah, die in ihre Klassenräume rannten. Sofort wurde abgeschlossen. Wir sollten erst wieder aufmachen wenn die Schulglocke klinglte. Doch anders als erwartet tat sie das nicht. Stattdessen erschienen plötzlich Polizisten in Schusssicherenwesten, die die Klassenräume durchsuchten und fragten ob alles in Ordnung sei.

Wir alle, Kanadier, Deutsche und meine Lehrerin waren einfach nur geschockt und warteten gespannt auf die neue Durchsage. Diese kam auch wenige Minuten später endlich. Grund der ganzen Aktion war ein Hinweis eines unbekannten gewesen, das ein fremder im Gebäude sei. Dieser wurde jedoch nicht gefunden und meiner Meinung nach war die ganze Aktion etwas übertrieben war im ersten Moment war ich mega geshockt.

Tja und das war mal wieder einer dieser üblichen Schultage und wie ihr seht passiert hier genauso viel wie in Krefeld Wink Ich glaube diesen Tag werde ich so schnell nicht vergessen. Habe mich mit einer Frendin dann beim Shoppen erholt und werde gesund und munter ins Wochenende starten.

Euch wünsche euch schöne und erholsame Ferien!!
Schreibt mal was ihr so macht und was ich so verpasse.

Viele Grüße, eure Juli
22.10.06 07:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung