juli-goes-canada

  Startseite
  Archiv
  Mein VBS
  Canada+Nanaimo
  Die Bewerbung
  Guestmap
  Meine Orga
  **About me**
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Chrissi USA 06/07
   Elisa Italien 06/07
   Selly Paraguay 06/07
   *Around the world 06/07*
   Viola USA 06/07
   Sandra USA 06/07
   Mona USA 06/07
   Rebecca USA 06/07
   Carole Costa Rica 06/07
   Ines' Blog
   Nanaimo
   Meine Schule in Canada
   Das tollste Forum das es gibt!=)
   Meine Schule in D'land
   Meine Heimatstadt



Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/juli-goes-canada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein VBS

Hier erfahrt ihr alles über mein Vorbereitungsseminar (VBS) vom 13-14.Mai 2006!

Schon früh morgens ging es am Samstag d. 13.Mai 06 mit dem Zug in Richtung Bahnhof. Aus Angst vor Verspätungen (die Bahn ist ja nicht immer zuverlässig fuhr ich vorsichtshalber schon eine Stunde früher als notwendig.
Das VBS fand in einer Jugendherberge in Köln Deutz statt. Ich erreichte pünktlich um halb 10 den Bahnhof und machte mich auf die Suche nach der Jugendherberge. Diese lag nicht weit entfernt sodass ich noch etwas durch die Gegend schlenderte, um mir die Zeit zu vertreiben. Auf dem Weg begegnete ich schon 2 Mädchen, die ebenfalls zum VBS wollten.

Gemeinsam fiel es uns leichter das Gebäude zu betreten, wo wir auch sofort auf den Leiter von CDC trafen. Er zeigte uns den Weg in einen großen Raum, wo wir unsere Sachen abstellten, Namenschilder bastelten und ins Gespräch kamen. Die Beiden werden das kommende Schuljahr in Texas bzw. Michigan verbringen.

So langsam füllte sich der Raum und es fand eine kurze Vorstellungsrunde statt. Anschließend wurden wir in 2 USA und 1 Kanada Gruppe eingeteilt und machten einige Vorstellungsspiele. Schnell freundete ich mich mit einigen Leuten an.

Auf dem Programm standen:
- Was bedeutet Kultur für mich?
- Wie stelle ich mir meine Gastfamilie vor?
- einige Vorträge zum Thema: Gastfamilie
- ein Brief an mich selber
- sowie ein Rollenspiel auf engl. zum Thema: Probleme in der Gastfamilie

Zwischenzeitlich konnten wir kurz unsere Zimmer beziehen, das ich mir mit 3 sehr lieben Mädels teilte. Unter anderem Alexandra, mit der ich am 28.August ab Düsseldorf mich auf die große Reise machen werde.

Der Tag war zwar lang aber sehr sehr schön. Und abends saß ich mit einer großen Gruppe beim Abendbrot und plante das Abendprogramm.
Wir konnten uns zwar nicht ganz einigen aber zum verabredeten Zeitpunkt standen etwa 25 Leute (davon 3 „Ehemalige“) am Eingang der Jugendherberge. Wir zogen also los und erkundeten Köln. Nachdem wir aus Platzmangel einige Kneipen abklapperten fanden wir letztendlich doch einen Platz für die große Truppe. Ich verbrachte einen wunderschönen Abend und genoss die Zeit total.

Am nächsten morgen waren alle verkatert und unausgeschlafen, doch auf uns warteten noch einige Punkte:

- alles rund um die Schule (Fächer, „School Spirit“, Probleme….)
- unser Fazit

Viel zu schnell verging die Zeit, doch es hieß noch nicht Abschied nehmen. Vor uns lag ein laaanger Vortrag gemeinsam mit unseren Eltern, der uns zwar etwas langweilte, da wir die meisten Punkte schon kannten, jedoch teilweise noch ganz interessant waren.

Meiner Meinung nach sollte es dieses Treffen häufiger geben, denn das Wochenende war nicht nur dazu da, interessante Dinge über den Auslandsaufenthalt zu erfahren. Ich habe außerdem viele liebe Leute kennen gelernt, die das gleiche erleben wie ich.
Ich fühle mich nun gut gestärkt und habe jegliche Zweifel verloren!
Kanada- Ich kommmmmeeee! :-)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung